Vatertagausflug 2015


während sich ganze Bevölkerungsteile in und um Heilbronn aufmachten, um mit Bierfaß und Böllerwagen feuchtfröhlichen Vatertagsfreuden entgegenzuwandern, hat sich der Württembergische Motorbootclub Heilbronn für einen gänzlich andersgearteten Tagesablauf entschieden.


Bereits am frühen Vormittag war im Hafen ein buntes Gewusele. Der vereinseigene NECKARPFEIL wurde beladen mit Grill, Zelt, verschiedenen Sitzmöbeln und Kleinkruscht und machte sich mit Bettina, Jannik und Klaus auf den Weg in den alten Neckar, gefolgt von SINJA, SCHELLE-BELLE, AURYN, ECLYPSE, JENNY, W´OOGE, MAKAHEMA, CYGNUS, LUMME und Lummes Brüderlein. Kleine Anmerkung am Rande: der Rekord aus 2012 mit damals zehn Booten wurde gebrochen !!!! Im alten Neckar angekommen legten sich die Boote auf Päckchen und dann das ganze Paket längs in den Neckar.Quer hat´s einfach nicht gepasst.... Zwischendurch waren die netten Menschen der WaPo vor Ort, um den NECKARPFEIL auf seine Seetüchtigkeit zu prüfen.


Nachdem alles getestet und für gut befunden war, konnte der sportliche Teil beginnen. Einige Mitglieder des WMBC haben das Vollmontour-Schwimmen für sich entdeckt. Sinn dieses neuentdeckten Sports ist: Hilfiger-Hemden, Bogner-Bodies, Armani-Accessoires, Joop-Jeans und Versace-Wadenwärmer samt beinhaltetem Alabaster-Körper im wohltemperierten Neckar zu waschen.


Eine weitere sportliche Extrem-Herausaforderung war natürlich, von den außenliegenden Booten irgendwie zum Ponton zu kommen. Dies gelang durch ausgeklügeltes Leinensteigen, Klampenhängen, Relingstolpern, Flaggenkrabbeln, Plichtkreuzen, Gangwayjoggen, Verdeckklammern, Vorschiffwandern, Badebretthechten und Fenderklettern ganz gut. Auf dem Ponton angekommen, gings nahtlos über in Gleichgewichtsübungen der besonderen Art. Da der Ponton – sagen wir mal – minimal überladen war, fehlte rundherum stets nicht viel, bis das Wasser überlief. Wo immer auf dem Ponton Bewegung war, mußte eine Gegenbewegung her. Besonders spektakulär war es, wenn unsere  WMBC-Titanen die grade noch irgendwie schwimmende Plattform bestiegen oder verließen. Ganze Tischbesetzungen mußten spontan verändert werden, um das Gleichgewicht halbwegs wiederherzustellen. Zwischendurch wurde von Alexa, Bettina und Thomas noch die Altneckarbadesaison eröffnet. Derart sportliche Hemmungslosigkeiten fordern natürlich reichlich Energie, die den Akteuren in Form von leckerem Grillfleisch aller Art und frischen Salaten zugeführt wurde.


Gegen Abend fuhr der gesamte Troß ( für Spaziergänger übrigens sehr beeindruckend ) in Formation wieder in den Hafen ein. Alles in Allem ein toller Tag mit tollen Leuten im WMBC.

Constanze Hammann