Willkommen auf den Seiten des WMBC Heilbronn

Adventsbacken 2016

wie bereits in den vergangenen Jahren versammelten sich die WMBC-Weihnachtsbäcker in der Adventszeit, um für den beliebten WMBC-Adventskaffee leckere Plätzchen und Stollen zuzubereiten. Mit dabei waren Bettina und Jannik, die drei Gabis, Patrizia samt Töchterchen, Silke, Thorben mit seinen Kids, Familie Illenseer, Familie Zahn, Andreas Willert sowie unsere Ewa mit Adam. Mit Feuereifer wurden unzählige Ausstecherle, S-le, Vanillekipferl, Kokosmakronen, Quarkstollen, Florentiner und viele andere Knuspereien geknetet, geformt, bestrichen, gedreht, rundgekugelt, aufgespritzt, abgetunkt, verziert und natürlich probiert. Thorben hat sich am Backofen verausgabt, wobei ihm seine Körpergröße durchaus von Nutzen war. Jochen hat sich mit Sabine an den S-le vergangen, eine Gabi beeindruckte mit Florentinern und Lebkuchen und eine andere mit Quarkstollen. So fand jeder seinen Platz.

Da mit Musik bekanntlich ja alles besser geht, lief zur vorweihnachtlichen Einstimmung nebenbei eine CD-Weihnachtslieder. „Pa rum pum pum pum“ ( übrigens lautet der Originaltitel „little drummer boy“) war hier zu hören und „Feliz navidad“, wobei natürlich ein jeder im Raum nur den Refrain der Lieder kannte. Man stelle sich also vor :

ein verträumtes Liedlein aus dem CD-Player eingestellt auf angenehme Zimmer-Lautstärke.

An der Stelle, an welcher nun eigentlich der Refrain zu hören sein sollte, erzittert das Haus bis auf die Grundmauern ob dem plötzlich einsetzenden vielstimmigen Chor der gesamten Plätzchenbackmannschaft. Nach nicht mal drei Stunden und etwas mehr als zwei Fläschchen Sekt war es geschafft. Die Teige waren verarbeitet, die Plätzchen gebacken, das Geschirr gespült und weggeräumt und einige schon wieder auf dem Heimweg. Die Dagebliebenen vernichteten gnadenlos extra zubereitete Mini-Windbeutelchen, gefüllt mit leckerer Vanille-Sahne und spülten mit nochmals zwei Flaschen Sekt nach.

Schön war es, unterhaltsam war es und immer wieder erlebenswert.

Constanze Hammann