Willkommen auf den Seiten des WMBC Heilbronn

Fischerstechen Hassmersheim

Nach dem doch recht kalten Frühlingsstart zeigte das Flußthermometer des Neckars noch an Pfingsten nur wenig über 10 Grad an. Da auch die Wettervorhersagen nicht gerade von einer nahen Hitzewelle kündeten, wurde das HBV-Fischerstechen leider abgesagt. Aber davon lassen sich WMBC-ler nicht schrecken und so machten sich SCHELLE-BELLE, W´OOGE, AURYN, ECLYPSE und COSIMA auf den Weg nach Hassmersheim, wohin MAKAHEMA und CYGNUS bereits tags zuvor aufgebrochen waren. Gleich nach der Ankunft gabs neben dem obligatorischen Hafen-, Ankunfts-, Anlege-, Willkommens- und Empfangssekt lecker Kaffee und Kuchen auf der Makahema. Am Samstag abend dann war bei allseits bekannter Schlagermusik gemütlichstes Feiern, Mitsingen und Abtanzen angesagt. Am späteren Sonntag Mittag versammelten sich die Mannschaften, um einen gemütlichen Spaziergang auf den Michaelsberg und darüberhinaus Richtung Gundelsheim zu unternehmen. Nach einem kurzen Aufstieg hatten wir einen atemberaubenden Blick aus gänzlich ungewohnter Perspektive von weit oben auf die prächtige Landschaftskulisse der Gundelsheimer Schleuse samt Neckar, Waldsaum und Dörflein. Auf dem Rückweg kehrten wir „nur mal gschwind“ auf dem Michaelsberg ein, der praktischerweise grade sein Pfingstfest abhielt und überaus delikaten „Ochs am Spieß“ auf der Karte hatte. Da konnte der HBV-Wirt natürlich nicht mithalten, obwohl er ausschließlich und einzig und nur für den WMBC die Tageskarte umgeworfen hatte. Der Abend im Zelt verlief recht beschaulich und wir hüpften ungewohnt zeitig in die Kojen. Am folgenden Morgen fiel das Wasser in nichtendenwollenden Bindfäden aus den modisch grau in grau getönten Wolkenbergen, sodaß die Abfahrt um 30 Minuten verschoben wurde. Dafür hatten wir an allen Schleusen freie Bahn und gaaaanz nette Schleusenwärter – sogar in Kochendorf ! Und je näher wir Heilbronn kamen, desto trockener wurde die Witterung. Erst nachdem alle Boote wieder im Hafen an den Stegen festgemacht hatten, kam der Platzregen auch zum WMBC. Alles in Allem läßt sich sagen, daß wir ein überaus gelungenes Wochenende hatten mit viel Spaß, Gaudi und Vergnügen. Daß der Pokal ein weiteres Jahr bei uns im Clubhaus steht, sei nur nebenbei bemerkt.

Constanze Hammann